Position:

Das DGE-Logo für Caterer

Als Speisenanbieter für Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung, wie Kindertagesstätten, Schulen, Betriebe, Krankenhäuser, Rehakliniken, Senioreneinrichtungen und Anbieter von ‚Essen auf Rädern‘, bietet Ihnen die DGE zwei Möglichkeiten Ihr Angebot zertifizieren zu lassen. Sie haben die Wahl zwischen einer DGE-Zertifizierung für Caterer oder einer DGE-PREMIUM-Zertifizierung für Caterer. Der jeweils vorhandene lebensweltbezogenen Qualitätsstandard wird dabei zugrunde gelegt.

DGE-Zertifizierung für Caterer

Logo-Schild für Caterer-Zertifizierung
Quelle: DGE

Streben Sie die DGE-Zertifizierung für Caterer an, ist es erforderlich, alle Kriterien, die in Ihrem Verantwortungsbereich liegen, umzusetzen. Dazu zählen die Anforderungen aus den Bereichen Lebensmittel und Speisenplanung & -herstellung.

Lebensweltbezogene Kriterien müssen von Ihnen nur dann umgesetzt werden, wenn Sie diese direkt beeinflussen können oder Sie für diese zuständig sind. Liegen diese Anforderungen ausschließlich in der Verantwortung der belieferten Einrichtung, sind sie nicht Gegenstand dieser Zertifizierung. Nach erfolgreich bestandenem Audit erhalten Sie das DGE-Logo für Caterer und dürfen offiziell damit werben.

DGE-PREMIUM-Zertifizierung für Caterer

Logo-Schild für Caterer-PREMIUM-Zertifizierung
Quelle: DGE

Darüber hinaus können Sie die DGE-PREMIUM-Zertifizierung für Caterer erlangen. Neben der Einhaltung der Kriterien aus den Bereichen Lebensmittel und Speisenplanung & -herstellung sowie gegebenenfalls aus dem Bereich der lebensweltbezogenen Kriterien ist die Umsetzung mindestens einer nährstoffoptimierten Menülinie zentraler Bestandteil. Die in den zielgruppenspezifischen Qualitätsstandards zugrunde gelegten Nährwerte müssen bei einer Teilverpflegung im Durchschnitt von vier Wochen und bei einer Vollverpflegung im Durchschnitt von einer Woche erreicht werden. Dazu wird der Wochenspeisenplan inklusive der Rezepte, Zubereitungshinweise und Nährwertberechnungen (Basis ist der Bundeslebensmittelschlüssel) eingereicht und überprüft.  

Kontrolliert werden im Einzelnen der Energiegehalt, der Fett-, Eiweiß- und Kohlenhydratanteil sowie der Gehalt an Ballaststoffen, bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen. Prüfkriterium neben den Nährwerten ist außerdem die Plausibilität der Rezepte.  

Nach erfolgreich abgeschlossener Überprüfung erhalten Sie das DGE-PREMIUM-Logo für Caterer und dürfen die entsprechenden Menülinien kennzeichnen und offiziell damit werben.

Sowohl bei der DGE-Zertifizierung für Caterer als auch bei der DGE-PREMIUM-Zertifizierung für Caterer wird beim Audit vor Ort die Einhaltung verschiedener lebensmittelrechtlicher Bestimmungen beurteilt.  

Nutzen Sie Ihren Wettbewerbsvorteil durch die Auszeichnung Ihres Verpflegungsangebots und erleichtern Sie damit Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung die Möglichkeit einer Zertifizierung. Bezieht beispielsweise ein Betriebsrestaurant Ihr DGE-zertifiziertes oder DGE-PREMIUM-zertifiziertes Verpflegungsangebot, muss diese, um ein Schule+Essen=Note 1-Logo beziehungsweise ein Schule + Essen = Note 1-PREMIUM-Logo zu erhalten, nur noch die lebensweltbezogenen Kriterien ( z. B. Gästekommunikation) umsetzen.  

Sind Sie an einer Auszeichnung mit dem DGE-Logo für Caterer oder dem DGE-PREMIUM-Logo für Caterer interessiert oder haben Sie Rückfragen? Wenden Sie sich gerne an das Referat Gemeinschaftsverpflegung und Qualitätssicherung.

Kontakt:
Ellen Linden
Telefon: 0228 3776-651                       
E-Mail: linden@dge.de