Dienstag, 04.06. 2013
Download

Neuer UNO-Bericht über die weltweiten Entwicklungen der Schulverpflegung

In vielen Ländern der Welt bekommen Kinder ein Mittagessen in der Schule, zeigt ein Bericht des Welternährungsprogramms (WFP). Doch selbst in reichen Staaten fehlt oft ein Konzept. Die Schüler essen deswegen oft viel zu ungesund.
Tischgemeinschaft in der Schulmensa

Das WFP, eine Organisation der Vereinten Nationen, hat für die rund 120 Seiten lange Studie "State of School Feeding Worldwide" Daten aus 169 Ländern zusammengetragen. Es ist der erste globale WFP-Report zur Ernährung von Schulkindern in Industrie- und Entwicklungsländern.

Einen SPIEGEL-Online Artikel dazu finden Sie hier.

Der komplette Bericht steht auf den Seiten der UNO zum Download bereit.