Optimale Auswahl und Lebensmittelhäufigkeiten bei einer 5-Tage-Woche

 

Während das Frühstück meist Zuhause verzehrt wird, werden die erste und zweite Zwischenmahlzeit entweder von der Schule organisiert, teilweise durch den Essensanbieter geliefert, im Kiosk angeboten oder von Zuhause in Brotboxen mitgebracht. Optimal ist, wenn Frühstück und Zwischenmahlzeiten aufeinander abgestimmt sind und sich ergänzen. 

 

 

Häufigkeiten für das Frühstück und die Zwischenmahlzeiten in einer Woche (5-Tage) auf einen Blick

  • mind. 10 x Getreide, Getreideprodukte oder Kartoffeln; davon mind. die Hälfte des täglichen Angebots aus Vollkornprodukten
  • mind. 5 x Gemüse, davon mind. 3 x Rohkost 
  • 10 x Obst, davon mind. 2 x als Nüsse oder Ölsaaten
  • mind. 10 x Milch oder Milchprodukte
  • max. 2 x Fleisch/ Wurstwaren
  • Rapsöl ist Standardfett
  • Getränke sind jederzeit verfügbar

Die Orientierungswerte für die wöchentlichen Lebensmittelmengen können auf alle drei Mahlzeiten aufgeteilt werden. Dies bedeutet, dass das wöchentliche Angebot der Lebensmittelhäufigkeiten als Gesamtheit für die drei Mahlzeiten dargestellt wird. Zur besseren Orientierung und Umsetzbarkeit werden analog hierzu noch die täglichen Häufigkeiten benannt. Wird z. B. an fünf Verpflegungstagen 10 x Obst empfohlen, sollte dies pro Tag 2 x im Angebot sein und kann dabei flexibel auf Frühstück und/oder die Zwischenmahlzeiten verteilt werden.

Optimale Auswahl: Vollkornprodukte, Pseudogetreide, Müsli ohne Zucker und Süßungsmittel

Häufigkeit innerhalb von 5 Tagen: mind. 10x (mind. 2x täglich), davon mind. die Hälfte des Angebots aus Vollkornprodukten

Orientierungswerte für Lebensmittelmengen: Primarstufe ca. 450 g, Sekundarstufe ca. 500-700 g

 

 

Optimale Auswahl: frisches Gemüse, Hülsenfrüchte, Salat

Häufigkeit innerhalb von 5 Tagen: mind. 5x (mind. 1x täglich) , davon mind. 3x als Rohkost

Orientierungswerte für Lebensmittelmengen:
Primarstufe ca. 500 g, Sekundarstufe ca. 550-750 g

Optimale Auswahl: Obst frisch oder tiefgekühlt, ohne Zucker und Süßungsmittel; ungesalzende Nüsse und Ölsaaten

Häufigkeit innerhalb von 5 Tagen: 10x (2x täglich) , davon mind. 2x als Nüsse oder Ölsaaten

Orientierungswerte für Lebensmittelmengen:
Obst: Primarstufe ca. 900 g, Sekundarstufe ca. 1000-1200 g
Nüsse und Ölsaaten: Primarstufe ca. 25 g, Sekundarstufe ca. 50-60 g

Optimale Auswahl: Milch, Naturjoghurt, Buttermilch, Dickmilch, Kefir: max. 3,8 % Fett absolut,
Speisequark: max. 5 % Fett absolut, jeweils ohne Zucker und Süßungsmittel
Käse: max. 30 % Fett absolut

Häufigkeit innerhalb von 5 Tagen: mind. 10x  (mind. 2x täglich)

Orientierungswerte für Lebensmittelmengen:
Primarstufe ca. 1200 g, Sekundarstufe ca. 1400-1600 g, bei ovo-lacto-vegetarischer Kost ca. 1500-1700 g

Aufgrund der Verzehrsgewohnheiten von Kindern und Jugendlichen in Deutschland wurde in den nährstoffoptimierten Speiseplänen für Frühstück und Zwischenverpflegung kein Fisch verwendet.

Für Eier gibt es keine Empfehlung zur Verzehrsmenge. In den nährstoffoptimierten Speiseplänen wurde für Frühstück und Zwischenmahlzeiten mit ca. 20-30 g (Mischkost) bzw. 30-40 g Ei (ovo-lacto-vegetarische Kost) pro Woche gerechnet.

Optimale Auswahl: Fleisch und Wurstwaren als Belag: max. 20 % Fett

Häufigkeit innerhalb von 5 Tagen:  max. 2x Fleisch/Wurstwaren im Angebot

Orientierungswerte für Lebensmittelmengen:
Primarstufe ca. 20 g, Sekundarstufe ca. 40-50 g

 

 

Optimale Auswahl: Rapsöl, Lein-, Walnuss-, Soja-, Olivenöl,  Margarine aus den genannten Ölen

Rapsöl ist Standardfett

Orientierungswerte für Lebensmittelmengen:
Primarstufe ca. 30 g, Sekundarstufe ca. 35-50 g

Optimale Auswahl: Wasser, Früchte-, Kräutertee, jeweils ohne Zucker und Süßungsmittel

Getränke sind jederzeit verfügbar.