Rahmenbedingungen in Schulen

Bei der Einnahme der Mahlzeiten sind unabhängig von den Speisen selbst, die Zeit des Essens, die Raumgestaltung und die pädagogischen Fachkräfte von Bedeutung.

Essenszeit

Bei der Mahlzeiteneinnahme ist es wichtig, dass den Schülern genügend Zeit zur Verfügung steht. Empfohlen wird eine Mittagspause von 60 Minuten, damit die Schüler ohne Hektik den Speisensaal aufsuchen, an der Essensschlange anstehen, einen Sitzplatz finden und essen können.

Wenn der Speisensaal nicht groß genug für alle Schüler ist, sollte eine Staffelung der Mittagspausen stattfinden.

Raumgestaltung

Für die Ausgabe und dem Verzehr der Speisen sollte ein gesonderter Raum zur Verfügung gestellt werden. Der Speiseraum sollte hell sein, aber nicht zu grell beleuchtet. Darüber hinaus ist ein freundliches Ambiente, umgesetzt z. B. durch Bilder an der Wand oder durch Tischdeko, wichtig. Zudem sollten gut zu reinigende Möbel und Bodenbeläge gewählt werden. Bestenfalls sollten die Schüler bei der Gestaltung des Speisesaals mitwirken, um sich mit dem Raum zu identifizieren.

Da die Essatmosphäre auch stark durch die Geräuschkulisse geprägt wird, sollte dafür gesorgt werden, dass der Raum entsprechend gedämmt ist und klare Kommunikationsregeln bestehen.